Daten­schutzerk­lärung Mailversand

Grund­sätze der Daten­ver­ar­beitung bei der Leben­shilfe Wies­loch e.V.

Sie sind über einen Link auf diese Seite gekom­men, weil Sie sich über unseren Umgang mit (Ihren) per­so­n­en­be­zo­ge­nen Daten informieren wollen. Um unsere Infor­ma­tion­spflichten nach den Art. 12 ff. der Datenschutz-​Grundverordnung (DSGVO) zu erfüllen, stellen wir Ihnen nach­fol­gend gerne unsere Infor­ma­tio­nen zum Daten­schutz dar:

Welche Daten von Ihnen wer­den von uns ver­ar­beitet? Und zu welchen Zwecken?

Wenn wir Daten von Ihnen erhal­ten haben, dann wer­den wir diese grund­sät­zlich nur für die Zwecke ver­ar­beiten, für die wir sie erhal­ten oder erhoben haben. Sie bzw. wir haben uns/​Ihnen eine E-​Mail geschickt, und wir ver­ar­beiten die darin enthal­te­nen Daten (Namen, E-​Mail-​Adresse, Inhalt) zum Zwecke der Beant­wor­tung Ihrer Anfrage bzw. zur Kon­tak­tauf­nahme mit Ihnen. Die Ver­ar­beitung Ihrer Daten kann somit auf­grund nach­fol­gen­der Rechts­grund­la­gen vorliegen:

  • 6 Abs .1 lit. a DSGVO (Einwilligung)
  • 6 Abs. 1 lit. b DSGVO (Vertragserfüllung/​Vertragsanbahnung)
  • 6 Abs. 1 lit. c DSGVO (geset­zliche Pflichten)
  • 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (berechtigtes Interesse)

In Fall eines Wider­rufs Ihrer Ein­willi­gung wer­den Ihre Daten gelöscht insofern wir nicht geset­zlich zur weit­eren Auf­be­wahrung verpflichtet sind. Diese Verpflich­tun­gen kön­nen Sie für Ihrem indi­vidu­ellen Fall jed­erzeit bei uns erfra­gen. Anson­sten wer­den Ihre Daten erst nach dem Ablauf der geset­zlichen Auf­be­wahrungs­fris­ten gelöscht.

Eine Daten­ver­ar­beitung zu anderen Zwecken kommt nur dann in Betra­cht, wenn die insoweit erforder­lichen rechtlichen Vor­gaben gemäß Art. 6 Abs. 4 DSGVO vor­liegen. Etwaige Infor­ma­tion­spflichten nach Art. 13 Abs. 3 DSGVO und Art. 14 Abs. 4 DSGVO wer­den wir in dem Fall selb­stver­ständlich beachten.

An welche Empfänger wer­den die Daten weitergegeben?

Eine Weit­er­gabe Ihrer per­so­n­en­be­zo­ge­nen Daten an Dritte findet grund­sät­zlich nur statt, wenn dies für die Durch­führung des Ver­trages mit Ihnen erforder­lich ist. Dies bezieht sich auf Unternehmen, die für uns Dien­stleis­tun­gen erbrin­gen, z.B. unseren Steuer­ber­ater oder Recht­san­walt. Diese Dien­stleis­ter wer­den Ihre Daten nur in unserem Auf­trag und nie zu eige­nen Zwecken verwenden.

Wo wer­den die Daten verarbeitet?

Ihre per­so­n­en­be­zo­ge­nen Daten wer­den von uns auss­chließlich in Rechen­zen­tren der Bun­desre­pub­lik Deutsch­land und der Europäis­chen Union verarbeitet.

Audio– und Videokonferenzen

Daten­ver­ar­beitung

Für die Kom­mu­nika­tion mit unseren Kun­den set­zen wir unter anderen Online-​Konferenz-​Tools ein. Die im Einzel­nen von uns genutzten Tools sind unten aufge­lis­tet. Wenn Sie mit uns per Video– oder Audiokon­ferenz via Inter­net kom­mu­nizieren, wer­den Ihre per­so­n­en­be­zo­ge­nen Daten von uns und dem Anbi­eter des jew­eili­gen Konferenz-​Tools erfasst und verarbeitet.

Die Konferenz-​Tools erfassen dabei alle Daten, die Sie zur Nutzung der Tools bereitstellen/​einsetzen (E-​Mail-​Adresse und/​oder Ihre Tele­fon­num­mer). Ferner ver­ar­beiten die Konferenz-​Tools die Dauer der Kon­ferenz, Beginn und Ende (Zeit) der Teil­nahme an der Kon­ferenz, Anzahl der Teil­nehmer und son­stige „Kon­tex­tin­for­ma­tio­nen“ im Zusam­men­hang mit dem Kom­mu­nika­tionsvor­gang (Metadaten).

Des Weit­eren ver­ar­beitet der Anbi­eter des Tools alle tech­nis­chen Daten, die zur Abwick­lung der Online-​Kommunikation erforder­lich sind. Dies umfasst ins­beson­dere IP-​Adressen, MAC-​Adressen, Geräte-​IDs, Geräte­typ, Betrieb­ssys­tem­typ und –ver­sion, Client-​Version, Kam­er­atyp, Mikro­fon oder Laut­sprecher sowie die Art der Verbindung.

Sofern inner­halb des Tools Inhalte aus­ge­tauscht, hochge­laden oder in son­stiger Weise bere­it­gestellt wer­den, wer­den diese eben­falls auf den Servern der Tool-​Anbieter gespe­ichert. Zu solchen Inhal­ten zählen ins­beson­dere Cloud-​Aufzeichnungen, Chat-​/​Sofort­nachrichten, Voice­mails hochge­ladene Fotos und Videos, Dateien, White­boards und andere Infor­ma­tio­nen, die während der Nutzung des Dien­stes geteilt werden.

Bitte beachten Sie, dass wir nicht vol­lum­fänglich Ein­fluss auf die Daten­ver­ar­beitungsvorgänge der ver­wen­de­ten Tools haben. Unsere Möglichkeiten richten sich maßge­blich nach der Unternehmen­spoli­tik des jew­eili­gen Anbi­eters. Weit­ere Hin­weise zur Daten­ver­ar­beitung durch die Kon­feren­z­tools ent­nehmen Sie den Daten­schutzerk­lärun­gen der jew­eils einge­set­zten Tools, die wir unter diesem Text aufge­führt haben.

Zweck und Rechtsgrundlagen

Die Konferenz-​Tools wer­den genutzt, um mit ange­hen­den oder beste­hen­den Ver­tragspart­nern zu kom­mu­nizieren oder bes­timmte Leis­tun­gen gegenüber unseren Kun­den anzu­bi­eten (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO). Des Weit­eren dient der Ein­satz der Tools der all­ge­meinen Vere­in­fachung und Beschle­u­ni­gung der Kom­mu­nika­tion mit uns bzw. unserem Unternehmen (berechtigtes Inter­esse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). Soweit eine Ein­willi­gung abge­fragt wurde, erfolgt der Ein­satz der betr­e­f­fenden Tools auf Grund­lage dieser Ein­willi­gung; die Ein­willi­gung ist jed­erzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufbar.

Spe­icher­dauer

Die unmit­tel­bar von uns über die Video– und Konferenz-​Tools erfassten Daten wer­den von unseren Sys­te­men gelöscht, sobald Sie uns zur Löschung auf­fordern, Ihre Ein­willi­gung zur Spe­icherung wider­rufen oder der Zweck für die Daten­spe­icherung ent­fällt. Gespe­icherte Cook­ies verbleiben auf Ihrem Endgerät, bis Sie sie löschen. Zwin­gende geset­zliche Auf­be­wahrungs­fris­ten bleiben unberührt.

Auf die Spe­icher­dauer Ihrer Daten, die von den Betreibern der Konferenz-​Tools zu eige­nen Zwecken gespe­ichert wer­den, haben wir keinen Ein­fluss. Für Einzel­heiten dazu informieren Sie sich bitte direkt bei den Betreibern der Konferenz-​Tools.

Einge­set­zte Konferenz-​Tools

Wir set­zen fol­gende Konferenz-​Tools ein:

Microsoft Teams

Wir nutzen Microsoft Teams. Anbi­eter ist die Microsoft Ire­land Oper­a­tions Lim­ited, One Microsoft Place, South County Busi­ness Park, Leop­ard­stown, Dublin 18, Irland. Details zur Daten­ver­ar­beitung ent­nehmen Sie der Daten­schutzerk­lärung von Microsoft Teams: https://​pri​vacy​.microsoft​.com/​d​e​-​d​e​/​p​r​i​v​a​c​y​s​t​a​t​e​m​e​n​t.

Das Unternehmen ver­fügt über eine Zer­ti­fizierung nach dem „EU-​US Data Pri­vacy Frame­work“ (DPF). Der DPF ist ein Übereinkom­men zwis­chen der Europäis­chen Union und den USA, der die Ein­hal­tung europäis­cher Daten­schutz­s­tan­dards bei Daten­ver­ar­beitun­gen in den USA gewährleis­ten soll. Jedes nach dem DPF zer­ti­fizierte Unternehmen verpflichtet sich, diese Daten­schutz­s­tan­dards einzuhal­ten. Weit­ere Infor­ma­tio­nen hierzu erhal­ten Sie vom Anbi­eter unter fol­gen­dem Link: https://​www​.dat​apri​va​cyframe​work​.gov/​s​/​p​a​r​t​i​c​i​p​a​n​t​-​s​e​a​r​c​h​/​p​a​r​t​i​c​i​p​a​n​t​-​d​e​t​a​i​l​?​c​o​n​t​a​c​t​=​t​r​u​e​&​a​m​p​;​i​d​=​a​2​z​t​0000000​K​z​N​a​A​A​K​&​a​m​p​;​s​t​a​t​u​s​=​A​c​t​i​v​e

Auf­tragsver­ar­beitung

Wir haben einen Ver­trag über Auf­tragsver­ar­beitung (AVV) zur Nutzung des oben genan­nten Dien­stes geschlossen. Hier­bei han­delt es sich um einen daten­schutzrechtlich vorgeschriebe­nen Ver­trag, der gewährleis­tet, dass dieser die per­so­n­en­be­zo­ge­nen Daten unserer Web­sitebe­sucher nur nach unseren Weisun­gen und unter Ein­hal­tung der DSGVO verarbeitet.

Ihre Rechte als „Betroffene“

Sie haben das Recht auf Auskunft über die von uns zu Ihrer Per­son ver­ar­beit­eten per­so­n­en­be­zo­ge­nen Daten.

Bei einer Auskun­ft­san­frage, die nicht schriftlich erfolgt, bit­ten wir um Ver­ständ­nis dafür, dass wir dann ggf. Nach­weise von Ihnen ver­lan­gen, die bele­gen, dass Sie die Per­son sind, für die Sie sich ausgeben.

Ferner haben Sie ein Recht auf Berich­ti­gung oder Löschung oder auf Ein­schränkung der Ver­ar­beitung, soweit Ihnen dies geset­zlich zusteht.

Ferner haben Sie ein Wider­spruch­srecht gegen die Ver­ar­beitung im Rah­men der geset­zlichen Vor­gaben. Gle­iches gilt für ein Recht auf Datenübertragbarkeit.

Ins­beson­dere haben Sie ein Wider­spruch­srecht nach Art. 21 Abs. 1 und 2 DSGVO gegen die Ver­ar­beitung Ihrer Daten im Zusam­men­hang mit einer Direk­twer­bung, wenn diese auf Basis einer Inter­essen­ab­wä­gung erfolgt.

Wer ist für Daten­ver­ar­beitung verantwortlich?

Ver­ant­wortlicher im Sinne des Daten­schutzrecht ist die

Leben­shilfe Wies­loch e.V.
In den Weinäck­ern 8
69168 Wies­loch

E-​Mail: info@​lebenshilfe-​wiesloch.​de
Tele­fon: 0622293 810

Sie finden weit­ere Infor­ma­tio­nen zu unserem Unternehmen, Angaben zu den vertre­tungs­berechtigten Per­so­nen und auch weit­ere Kon­tak­t­möglichkeiten im Impres­sum unserer Inter­net­seite:
https://​leben​shilfe​-wies​loch​.de/​i​n​d​e​x​.​p​h​p​/​i​m​p​r​e​s​s​u​m

Unser Daten­schutzbeauf­tragter

Wir haben einen Daten­schutzbeauf­tragten benannt. Sie erre­ichen diesen unter fol­gen­den Kontaktmöglichkeiten:

dacuro GmbH
Otto-​Hahn-​Straße 3
69190 Wall­dorf

E-​Mail: datenschutz@​lebenshilfe-​wiesloch.​de

Weit­ere Infor­ma­tio­nen zum Daten­schutz finden Sie in unserer Daten­schutzerk­lärung:
https://​leben​shilfe​-wies​loch​.de/​i​n​d​e​x​.​p​h​p​/​d​a​t​e​n​s​c​h​u​t​z

Beschw­erderecht

Sie haben das Recht, sich über die Ver­ar­beitung per­so­n­en­be­zo­ge­nen Daten durch uns bei einer Auf­sichts­be­hörde für den Daten­schutz zu beschweren.

Stand: Dezem­ber 2023