Datenschutzerklärung

1. Daten­schutz auf einen Blick

All­ge­meine Hinweise

Die fol­gen­den Hin­weise geben einen ein­fachen Überblick darüber, was mit Ihren per­so­n­en­be­zo­ge­nen Daten passiert, wenn Sie diese Web­site besuchen. Per­so­n­en­be­zo­gene Daten sind alle Daten, mit denen Sie per­sön­lich iden­ti­fiziert wer­den kön­nen. Aus­führliche Infor­ma­tio­nen zum Thema Daten­schutz ent­nehmen Sie unserer unter diesem Text aufge­führten Datenschutzerklärung.

Daten­er­fas­sung auf dieser Website

Wer ist ver­ant­wortlich für die Daten­er­fas­sung auf dieser Website?

Die Daten­ver­ar­beitung auf dieser Web­site erfolgt durch den Web­site­be­treiber. Dessen Kon­tak­t­daten kön­nen Sie dem Abschnitt „Hin­weis zur Ver­ant­wortlichen Stelle“ in dieser Daten­schutzerk­lärung entnehmen.

Wie erfassen wir Ihre Daten?

Ihre Daten wer­den zum einen dadurch erhoben, dass Sie uns diese mit­teilen. Hier­bei kann es sich z. B. um Daten han­deln, die Sie in ein Kon­tak­t­for­mu­lar eingeben.

Andere Daten wer­den automa­tisch oder nach Ihrer Ein­willi­gung beim Besuch der Web­site durch unsere IT-​Systeme erfasst. Das sind vor allem tech­nis­che Daten (z. B. Inter­net­browser, Betrieb­ssys­tem oder Uhrzeit des Seit­e­naufrufs). Die Erfas­sung dieser Daten erfolgt automa­tisch, sobald Sie diese Web­site betreten.

Wofür nutzen wir Ihre Daten?

Ein Teil der Daten wird erhoben, um eine fehler­freie Bere­it­stel­lung der Web­site zu gewährleis­ten. Andere Daten kön­nen zur Analyse Ihres Nutzerver­hal­tens ver­wen­det werden.

Welche Rechte haben Sie bezüglich Ihrer Daten?

Sie haben jed­erzeit das Recht, unent­geltlich Auskunft über Herkunft, Empfänger und Zweck Ihrer gespe­icherten per­so­n­en­be­zo­ge­nen Daten zu erhal­ten. Sie haben außer­dem ein Recht, die Berich­ti­gung oder Löschung dieser Daten zu ver­lan­gen. Wenn Sie eine Ein­willi­gung zur Daten­ver­ar­beitung erteilt haben, kön­nen Sie diese Ein­willi­gung jed­erzeit für die Zukunft wider­rufen. Außer­dem haben Sie das Recht, unter bes­timmten Umstän­den die Ein­schränkung der Ver­ar­beitung Ihrer per­so­n­en­be­zo­ge­nen Daten zu ver­lan­gen. Des Weit­eren steht Ihnen ein Beschw­erderecht bei der zuständi­gen Auf­sichts­be­hörde zu.

Hierzu sowie zu weit­eren Fra­gen zum Thema Daten­schutz kön­nen Sie sich jed­erzeit an uns wenden.

2. Host­ing

Wir hosten die Inhalte unserer Web­site bei fol­gen­dem Anbieter:

IONOS

Anbi­eter ist die IONOS SE, Elgen­dor­fer Str. 57, 56410 Montabaur (nach­fol­gend IONOS). Wenn Sie unsere Web­site besuchen, erfasst IONOS ver­schiedene Log­files inklu­sive Ihrer IP-​Adressen. Details ent­nehmen Sie der Daten­schutzerk­lärung von IONOS: https://​www​.ionos​.de/​t​e​r​m​s​-​g​t​c​/​t​e​r​m​s​-​p​r​i​v​a​c​y.

Die Ver­wen­dung von IONOS erfolgt auf Grund­lage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Wir haben ein berechtigtes Inter­esse an einer möglichst zuver­läs­si­gen Darstel­lung unserer Web­site. Sofern eine entsprechende Ein­willi­gung abge­fragt wurde, erfolgt die Ver­ar­beitung auss­chließlich auf Grund­lage von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO und § 25 Abs. 1 TTDSG, soweit die Ein­willi­gung die Spe­icherung von Cook­ies oder den Zugriff auf Infor­ma­tio­nen im Endgerät des Nutzers (z. B. Device-​Fingerprinting) im Sinne des TTDSG umfasst. Die Ein­willi­gung ist jed­erzeit widerrufbar.

Auf­tragsver­ar­beitung

Wir haben einen Ver­trag über Auf­tragsver­ar­beitung (AVV) zur Nutzung des oben genan­nten Dien­stes geschlossen. Hier­bei han­delt es sich um einen daten­schutzrechtlich vorgeschriebe­nen Ver­trag, der gewährleis­tet, dass dieser die per­so­n­en­be­zo­ge­nen Daten unserer Web­sitebe­sucher nur nach unseren Weisun­gen und unter Ein­hal­tung der DSGVO verarbeitet.

3. All­ge­meine Hin­weise und Pflichtinformationen

Daten­schutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer per­sön­lichen Daten sehr ernst. Wir behan­deln Ihre per­so­n­en­be­zo­ge­nen Daten ver­traulich und entsprechend den geset­zlichen Daten­schutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Wenn Sie diese Web­site benutzen, wer­den ver­schiedene per­so­n­en­be­zo­gene Daten erhoben. Per­so­n­en­be­zo­gene Daten sind Daten, mit denen Sie per­sön­lich iden­ti­fiziert wer­den kön­nen. Die vor­liegende Daten­schutzerk­lärung erläutert, welche Daten wir erheben und wofür wir sie nutzen. Sie erläutert auch, wie und zu welchem Zweck das geschieht.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenüber­tra­gung im Inter­net (z. B. bei der Kom­mu­nika­tion per E-​Mail) Sicher­heit­slücken aufweisen kann. Ein lück­en­loser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Hin­weis zur ver­ant­wortlichen Stelle

Die ver­ant­wortliche Stelle für die Daten­ver­ar­beitung auf dieser Web­site ist:

Leben­shilfe Wies­loch e.V.
In den Weinäck­ern 8
69168 Wiesloch

Tele­fon: 06222 93810
E-​Mail: info@​lebenshilfe-​wiesloch.​de

Ver­ant­wortliche Stelle ist die natür­liche oder juris­tis­che Per­son, die allein oder gemein­sam mit anderen über die Zwecke und Mit­tel der Ver­ar­beitung von per­so­n­en­be­zo­ge­nen Daten (z. B. Namen, E-​Mail-​Adressen o. Ä.) entscheidet.

Spe­icher­dauer

Soweit inner­halb dieser Daten­schutzerk­lärung keine speziellere Spe­icher­dauer genannt wurde, verbleiben Ihre per­so­n­en­be­zo­ge­nen Daten bei uns, bis der Zweck für die Daten­ver­ar­beitung ent­fällt. Wenn Sie ein berechtigtes Lösch­er­suchen gel­tend machen oder eine Ein­willi­gung zur Daten­ver­ar­beitung wider­rufen, wer­den Ihre Daten gelöscht, sofern wir keine anderen rechtlich zuläs­si­gen Gründe für die Spe­icherung Ihrer per­so­n­en­be­zo­ge­nen Daten haben (z. B. steuer– oder han­del­srechtliche Auf­be­wahrungs­fris­ten); im let­zt­ge­nan­nten Fall erfolgt die Löschung nach Fort­fall dieser Gründe.

All­ge­meine Hin­weise zu den Rechts­grund­la­gen der Daten­ver­ar­beitung auf dieser Website

Sofern Sie in die Daten­ver­ar­beitung eingewil­ligt haben, ver­ar­beiten wir Ihre per­so­n­en­be­zo­ge­nen Daten auf Grund­lage von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO bzw. Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO, sofern beson­dere Datenkat­e­gorien nach Art. 9 Abs. 1 DSGVO ver­ar­beitet wer­den. Im Falle einer aus­drück­lichen Ein­willi­gung in die Über­tra­gung per­so­n­en­be­zo­gener Daten in Drittstaaten erfolgt die Daten­ver­ar­beitung außer­dem auf Grund­lage von Art. 49 Abs. 1 lit. a DSGVO. Sofern Sie in die Spe­icherung von Cook­ies oder in den Zugriff auf Infor­ma­tio­nen in Ihr Endgerät (z. B. via Device-​Fingerprinting) eingewil­ligt haben, erfolgt die Daten­ver­ar­beitung zusät­zlich auf Grund­lage von § 25 Abs. 1 TTDSG. Die Ein­willi­gung ist jed­erzeit wider­ruf­bar. Sind Ihre Daten zur Ver­tragser­fül­lung oder zur Durch­führung vorver­traglicher Maß­nah­men erforder­lich, ver­ar­beiten wir Ihre Daten auf Grund­lage des Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Des Weit­eren ver­ar­beiten wir Ihre Daten, sofern diese zur Erfül­lung einer rechtlichen Verpflich­tung erforder­lich sind auf Grund­lage von Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO. Die Daten­ver­ar­beitung kann ferner auf Grund­lage unseres berechtigten Inter­esses nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO erfol­gen. Über die jew­eils im Einzelfall ein­schlägi­gen Rechts­grund­la­gen wird in den fol­gen­den Absätzen dieser Daten­schutzerk­lärung informiert.

Datenschutz­beauftragter

Wir haben einen Daten­schutzbeauf­tragten benannt.

dacuro GmbH
Otto-​Hahn-​Straße 3
69190 Walldorf

E-​Mail: datenschutz@​lebenshilfe-​wiesloch.​de

Empfänger von per­so­n­en­be­zo­ge­nen Daten

Im Rah­men unserer Geschäft­stätigkeit arbeiten wir mit ver­schiede­nen exter­nen Stellen zusam­men. Dabei ist teil­weise auch eine Über­mit­tlung von per­so­n­en­be­zo­ge­nen Daten an diese exter­nen Stellen erforder­lich. Wir geben per­so­n­en­be­zo­gene Daten nur dann an externe Stellen weiter, wenn dies im Rah­men einer Ver­tragser­fül­lung erforder­lich ist, wenn wir geset­zlich hierzu verpflichtet sind (z. B. Weit­er­gabe von Daten an Steuer­be­hör­den), wenn wir ein berechtigtes Inter­esse nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO an der Weit­er­gabe haben oder wenn eine son­stige Rechts­grund­lage die Daten­weit­er­gabe erlaubt. Beim Ein­satz von Auf­tragsver­ar­beit­ern geben wir per­so­n­en­be­zo­gene Daten unserer Kun­den nur auf Grund­lage eines gülti­gen Ver­trags über Auf­tragsver­ar­beitung weiter. Im Falle einer gemein­samen Ver­ar­beitung wird ein Ver­trag über gemein­same Ver­ar­beitung geschlossen.

Wider­ruf Ihrer Ein­willi­gung zur Datenverarbeitung

Viele Daten­ver­ar­beitungsvorgänge sind nur mit Ihrer aus­drück­lichen Ein­willi­gung möglich. Sie kön­nen eine bere­its erteilte Ein­willi­gung jed­erzeit wider­rufen. Die Recht­mäßigkeit der bis zum Wider­ruf erfol­gten Daten­ver­ar­beitung bleibt vom Wider­ruf unberührt.

Wider­spruch­srecht gegen die Daten­er­he­bung in beson­deren Fällen sowie gegen Direk­twer­bung (Art. 21 DSGVO)

WENN DIE DATEN­VER­AR­BEITUNG AUF GRUND­LAGE VON ART. 6 ABS. 1 LIT. E ODER F DSGVO ERFOLGT, HABEN SIE JED­ERZEIT DAS RECHT, AUS GRÜN­DEN, DIE SICH AUS IHRER BESON­DEREN SIT­U­A­TION ERGEBEN, GEGEN DIE VER­AR­BEITUNG IHRER PER­SO­N­EN­BE­ZO­GE­NEN DATEN WIDER­SPRUCH EINZULE­GEN; DIES GILT AUCH FÜR EIN AUF DIESE BES­TIM­MUNGEN GESTÜTZTES PRO­FIL­ING. DIE JEW­EILIGE RECHTS­GRUND­LAGE, AUF DENEN EINE VER­AR­BEITUNG BERUHT, ENT­NEHMEN SIE DIESER DATEN­SCHUTZERK­LÄRUNG. WENN SIE WIDER­SPRUCH EIN­LE­GEN, WER­DEN WIR IHRE BETROF­FE­NEN PER­SO­N­EN­BE­ZO­GE­NEN DATEN NICHT MEHR VER­AR­BEITEN, ES SEI DENN, WIR KÖN­NEN ZWIN­GENDE SCHUTZWÜRDIGE GRÜNDE FÜR DIE VER­AR­BEITUNG NACH­WEISEN, DIE IHRE INTER­ESSEN, RECHTE UND FREI­HEITEN ÜBER­WIEGEN ODER DIE VER­AR­BEITUNG DIENT DER GEL­TEND­MACHUNG, AUSÜBUNG ODER VERTEI­DI­GUNG VON RECHT­SANSPRÜCHEN (WIDER­SPRUCH NACH ART. 21 ABS. 1 DSGVO).

WER­DEN IHRE PER­SO­N­EN­BE­ZO­GE­NEN DATEN VER­AR­BEITET, UM DIREK­TWER­BUNG ZU BETREIBEN, SO HABEN SIE DAS RECHT, JED­ERZEIT WIDER­SPRUCH GEGEN DIE VER­AR­BEITUNG SIE BETR­E­F­FENDER PER­SO­N­EN­BE­ZO­GENER DATEN ZUM ZWECKE DER­AR­TIGER WER­BUNG EINZULE­GEN; DIES GILT AUCH FÜR DAS PRO­FIL­ING, SOWEIT ES MIT SOLCHER DIREK­TWER­BUNG IN VERBINDUNG STEHT. WENN SIE WIDER­SPRECHEN, WER­DEN IHRE PER­SO­N­EN­BE­ZO­GE­NEN DATEN ANSCHLIESSEND NICHT MEHR ZUM ZWECKE DER DIREK­TWER­BUNG VER­WEN­DET (WIDER­SPRUCH NACH ART. 21 ABS. 2 DSGVO).

Beschwerde­recht bei der zuständi­gen Aufsichtsbehörde

Im Falle von Ver­stößen gegen die DSGVO steht den Betrof­fe­nen ein Beschw­erderecht bei einer Auf­sichts­be­hörde, ins­beson­dere in dem Mit­glied­staat ihres gewöhn­lichen Aufen­thalts, ihres Arbeit­splatzes oder des Orts des mut­maßlichen Ver­stoßes zu. Das Beschw­erderecht besteht unbeschadet ander­weit­iger ver­wal­tungsrechtlicher oder gerichtlicher Rechtsbehelfe.

Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, Daten, die wir auf Grund­lage Ihrer Ein­willi­gung oder in Erfül­lung eines Ver­trags automa­tisiert ver­ar­beiten, an sich oder an einen Drit­ten in einem gängi­gen, maschi­nen­les­baren For­mat aushändi­gen zu lassen. Sofern Sie die direkte Über­tra­gung der Daten an einen anderen Ver­ant­wortlichen ver­lan­gen, erfolgt dies nur, soweit es tech­nisch mach­bar ist.

Auskunft, Berich­ti­gung und Löschung

Sie haben im Rah­men der gel­tenden geset­zlichen Bes­tim­mungen jed­erzeit das Recht auf unent­geltliche Auskunft über Ihre gespe­icherten per­so­n­en­be­zo­ge­nen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Daten­ver­ar­beitung und ggf. ein Recht auf Berich­ti­gung oder Löschung dieser Daten. Hierzu sowie zu weit­eren Fra­gen zum Thema per­so­n­en­be­zo­gene Daten kön­nen Sie sich jed­erzeit an uns wenden.

Recht auf Ein­schränkung der Verarbeitung

Sie haben das Recht, die Ein­schränkung der Ver­ar­beitung Ihrer per­so­n­en­be­zo­ge­nen Daten zu ver­lan­gen. Hierzu kön­nen Sie sich jed­erzeit an uns wen­den. Das Recht auf Ein­schränkung der Ver­ar­beitung besteht in fol­gen­den Fällen:

  • Wenn Sie die Richtigkeit Ihrer bei uns gespe­icherten per­so­n­en­be­zo­ge­nen Daten bestre­iten, benöti­gen wir in der Regel Zeit, um dies zu über­prüfen. Für die Dauer der Prü­fung haben Sie das Recht, die Ein­schränkung der Ver­ar­beitung Ihrer per­so­n­en­be­zo­ge­nen Daten zu verlangen.
  • Wenn die Ver­ar­beitung Ihrer per­so­n­en­be­zo­ge­nen Daten unrecht­mäßig geschah/​geschieht, kön­nen Sie statt der Löschung die Ein­schränkung der Daten­ver­ar­beitung verlangen.
  • Wenn wir Ihre per­so­n­en­be­zo­ge­nen Daten nicht mehr benöti­gen, Sie sie jedoch zur Ausübung, Vertei­di­gung oder Gel­tend­machung von Recht­sansprüchen benöti­gen, haben Sie das Recht, statt der Löschung die Ein­schränkung der Ver­ar­beitung Ihrer per­so­n­en­be­zo­ge­nen Daten zu verlangen.
  • Wenn Sie einen Wider­spruch nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO ein­gelegt haben, muss eine Abwä­gung zwis­chen Ihren und unseren Inter­essen vorgenom­men wer­den. Solange noch nicht fest­steht, wessen Inter­essen über­wiegen, haben Sie das Recht, die Ein­schränkung der Ver­ar­beitung Ihrer per­so­n­en­be­zo­ge­nen Daten zu verlangen.

Wenn Sie die Ver­ar­beitung Ihrer per­so­n­en­be­zo­ge­nen Daten eingeschränkt haben, dür­fen diese Daten – von ihrer Spe­icherung abge­se­hen – nur mit Ihrer Ein­willi­gung oder zur Gel­tend­machung, Ausübung oder Vertei­di­gung von Recht­sansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natür­lichen oder juris­tis­chen Per­son oder aus Grün­den eines wichti­gen öffentlichen Inter­esses der Europäis­chen Union oder eines Mit­glied­staats ver­ar­beitet werden.

SSL– bzw. TLS-​Verschlüsselung

Diese Seite nutzt aus Sicher­heits­grün­den und zum Schutz der Über­tra­gung ver­traulicher Inhalte, wie zum Beispiel Bestel­lun­gen oder Anfra­gen, die Sie an uns als Seit­en­be­treiber senden, eine SSL– bzw. TLS-​Verschlüsselung. Eine ver­schlüs­selte Verbindung erken­nen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von „http://“ auf „https://“ wech­selt und an dem Schloss-​Symbol in Ihrer Browserzeile.

Wenn die SSL– bzw. TLS-​Verschlüsselung aktiviert ist, kön­nen die Daten, die Sie an uns über­mit­teln, nicht von Drit­ten mit­ge­le­sen werden.

Wider­spruch gegen Werbe-​E-​Mails

Der Nutzung von im Rah­men der Impres­sum­spflicht veröf­fentlichten Kon­tak­t­daten zur Übersendung von nicht aus­drück­lich ange­forderter Wer­bung und Infor­ma­tion­s­ma­te­ri­alien wird hier­mit wider­sprochen. Die Betreiber der Seiten behal­ten sich aus­drück­lich rechtliche Schritte im Falle der unver­langten Zusendung von Wer­be­in­for­ma­tio­nen, etwa durch Spam-​E-​Mails, vor.

4. Daten­er­fas­sung auf dieser Website

Cook­ies

Unsere Inter­net­seiten ver­wen­den so genan­nte „Cook­ies“. Cook­ies sind kleine Daten­pakete und richten auf Ihrem Endgerät keinen Schaden an. Sie wer­den entweder vorüberge­hend für die Dauer einer Sitzung (Session-​Cookies) oder dauer­haft (per­ma­nente Cook­ies) auf Ihrem Endgerät gespe­ichert. Session-​Cookies wer­den nach Ende Ihres Besuchs automa­tisch gelöscht. Per­ma­nente Cook­ies bleiben auf Ihrem Endgerät gespe­ichert, bis Sie diese selbst löschen oder eine automa­tis­che Löschung durch Ihren Web­browser erfolgt.

Cook­ies kön­nen von uns (First-​Party-​Cookies) oder von Drit­tun­ternehmen stam­men (sog. Third-​Party-​Cookies). Third-​Party-​Cookies ermöglichen die Ein­bindung bes­timmter Dien­stleis­tun­gen von Drit­tun­ternehmen inner­halb von Web­seiten (z. B. Cook­ies zur Abwick­lung von Zahlungsdienstleistungen).

Cook­ies haben ver­schiedene Funk­tio­nen. Zahlre­iche Cook­ies sind tech­nisch notwendig, da bes­timmte Web­seit­en­funk­tio­nen ohne diese nicht funk­tion­ieren wür­den (z. B. die Warenko­rb­funk­tion oder die Anzeige von Videos). Andere Cook­ies kön­nen zur Auswer­tung des Nutzerver­hal­tens oder zu Wer­bezwecken ver­wen­det werden.

Cook­ies, die zur Durch­führung des elek­tro­n­is­chen Kom­mu­nika­tionsvor­gangs, zur Bere­it­stel­lung bes­timmter, von Ihnen erwün­schter Funk­tio­nen (z. B. für die Warenko­rb­funk­tion) oder zur Opti­mierung der Web­site (z. B. Cook­ies zur Mes­sung des Webpub­likums) erforder­lich sind (notwendige Cook­ies), wer­den auf Grund­lage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO gespe­ichert, sofern keine andere Rechts­grund­lage angegeben wird. Der Web­site­be­treiber hat ein berechtigtes Inter­esse an der Spe­icherung von notwendi­gen Cook­ies zur tech­nisch fehler­freien und opti­mierten Bere­it­stel­lung seiner Dien­ste. Sofern eine Ein­willi­gung zur Spe­icherung von Cook­ies und ver­gle­ich­baren Wieder­erken­nung­stech­nolo­gien abge­fragt wurde, erfolgt die Ver­ar­beitung auss­chließlich auf Grund­lage dieser Ein­willi­gung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO und § 25 Abs. 1 TTDSG); die Ein­willi­gung ist jed­erzeit widerrufbar.

Sie kön­nen Ihren Browser so ein­stellen, dass Sie über das Set­zen von Cook­ies informiert wer­den und Cook­ies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cook­ies für bes­timmte Fälle oder generell auss­chließen sowie das automa­tis­che Löschen der Cook­ies beim Schließen des Browsers aktivieren. Bei der Deak­tivierung von Cook­ies kann die Funk­tion­al­ität dieser Web­site eingeschränkt sein.

Welche Cook­ies und Dien­ste auf dieser Web­site einge­setzt wer­den, kön­nen Sie dieser Daten­schutzerk­lärung entnehmen.

Server-​Log-​Dateien

Der Provider der Seiten erhebt und spe­ichert automa­tisch Infor­ma­tio­nen in so genan­nten Server-​Log-​Dateien, die Ihr Browser automa­tisch an uns über­mit­telt. Dies sind:

  • Browser­typ und Browserversion
  • ver­wen­detes Betriebssystem
  • Refer­rer URL
  • Host­name des zugreifenden Rechners
  • Uhrzeit der Serveranfrage
  • IP-​Adresse

Eine Zusam­men­führung dieser Daten mit anderen Daten­quellen wird nicht vorgenommen.

Die Erfas­sung dieser Daten erfolgt auf Grund­lage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der Web­site­be­treiber hat ein berechtigtes Inter­esse an der tech­nisch fehler­freien Darstel­lung und der Opti­mierung seiner Web­site – hierzu müssen die Server-​Log-​Files erfasst werden.

Anfrage per E-​Mail, Tele­fon oder Telefax

Wenn Sie uns per E-​Mail, Tele­fon oder Tele­fax kon­tak­tieren, wird Ihre Anfrage inklu­sive aller daraus her­vorge­hen­den per­so­n­en­be­zo­ge­nen Daten (Name, Anfrage) zum Zwecke der Bear­beitung Ihres Anliegens bei uns gespe­ichert und ver­ar­beitet. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Ein­willi­gung weiter.

Die Ver­ar­beitung dieser Daten erfolgt auf Grund­lage von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, sofern Ihre Anfrage mit der Erfül­lung eines Ver­trags zusam­men­hängt oder zur Durch­führung vorver­traglicher Maß­nah­men erforder­lich ist. In allen übri­gen Fällen beruht die Ver­ar­beitung auf unserem berechtigten Inter­esse an der effek­tiven Bear­beitung der an uns gerichteten Anfra­gen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) oder auf Ihrer Ein­willi­gung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO) sofern diese abge­fragt wurde; die Ein­willi­gung ist jed­erzeit widerrufbar.

Die von Ihnen an uns per Kon­tak­tan­fra­gen über­sandten Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auf­fordern, Ihre Ein­willi­gung zur Spe­icherung wider­rufen oder der Zweck für die Daten­spe­icherung ent­fällt (z. B. nach abgeschlossener Bear­beitung Ihres Anliegens). Zwin­gende geset­zliche Bes­tim­mungen – ins­beson­dere geset­zliche Auf­be­wahrungs­fris­ten – bleiben unberührt.

5. Soziale Medien

Wir ver­fü­gen über öffentlich zugängliche Pro­file in sozialen Net­zw­erken. Soziale Net­zw­erke wie Face­book, Insta­gram, X (Twit­ter) etc. kön­nen Ihr Nutzerver­hal­ten in der Regel umfassend analysieren, wenn Sie deren Web­seite oder eine Web­seite mit inte­gri­erten Social-​Media-​Inhalten (z. B. Like-​Buttons oder Wer­be­ban­nern) besuchen. Durch den Besuch unserer Social-​Media-​Präsenzen wer­den zahlre­iche daten­schutzrel­e­vante Ver­ar­beitungsvorgänge ausgelöst.

Wenn Sie in Ihrem Social-​Media-​Account ein­gel­oggt sind und unsere Social-​Media-​Präsenz besuchen, kann der Betreiber des Social-​Media-​Portals diesen Besuch Ihrem Benutzerkonto zuord­nen. Ihre per­so­n­en­be­zo­ge­nen Daten kön­nen unter Umstän­den aber auch dann erfasst wer­den, wenn Sie nicht ein­gel­oggt sind oder keinen Account beim jew­eili­gen Social-​Media-​Portal besitzen. Diese Daten­er­fas­sung erfolgt in diesem Fall beispiel­sweise über Cook­ies, die auf Ihrem Endgerät gespe­ichert wer­den oder durch Erfas­sung Ihrer IP-​Adresse.

Mit Hilfe der so erfassten Daten kön­nen die Betreiber der Social-​Media-​Portale Nutzer­pro­file erstellen, in denen Ihre Präferen­zen und Inter­essen hin­ter­legt sind. Auf diese Weise kann Ihnen inter­essen­be­zo­gene Wer­bung in– und außer­halb der jew­eili­gen Social-​Media-​Präsenz angezeigt wer­den. Sofern Sie über einen Account beim jew­eili­gen sozialen Net­zw­erk ver­fü­gen, kann die inter­essen­be­zo­gene Wer­bung auf allen Geräten angezeigt wer­den, auf denen Sie ein­gel­oggt sind oder ein­gel­oggt waren.

Bitte beachten Sie außer­dem, dass wir nicht alle Ver­ar­beitung­sprozesse auf den Social-​Media-​Portalen nachvol­lziehen kön­nen. Je nach Anbi­eter kön­nen daher ggf. weit­ere Ver­ar­beitungsvorgänge von den Betreibern der Social-​Media-​Portale durchge­führt wer­den. Details hierzu ent­nehmen Sie den Nutzungs­be­din­gun­gen und Daten­schutzbes­tim­mungen der jew­eili­gen Social-​Media-​Portale.

Rechts­grund­lage

Unsere Social-​Media-​Auftritte sollen eine möglichst umfassende Präsenz im Inter­net gewährleis­ten. Hier­bei han­delt es sich um ein berechtigtes Inter­esse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Die von den sozialen Net­zw­erken ini­ti­ierten Analy­se­prozesse beruhen ggf. auf abwe­ichen­den Rechts­grund­la­gen, die von den Betreibern der sozialen Net­zw­erke anzugeben sind (z. B. Ein­willi­gung im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO).

Ver­ant­wortlicher und Gel­tend­machung von Rechten

Wenn Sie einen unserer Social-​Media-​Auftritte (z. B. Face­book) besuchen, sind wir gemein­sam mit dem Betreiber der Social-​Media-​Plattform für die bei diesem Besuch aus­gelösten Daten­ver­ar­beitungsvorgänge ver­ant­wortlich. Sie kön­nen Ihre Rechte (Auskunft, Berich­ti­gung, Löschung, Ein­schränkung der Ver­ar­beitung, Datenüber­trag­barkeit und Beschw­erde) grund­sät­zlich sowohl gegenüber uns als auch gegenüber dem Betreiber des jew­eili­gen Social-​Media-​Portals (z. B. gegenüber Face­book) gel­tend machen.

Bitte beachten Sie, dass wir trotz der gemein­samen Ver­ant­wortlichkeit mit den Social-​Media-​Portal Betreibern nicht vol­lum­fänglich Ein­fluss auf die Daten­ver­ar­beitungsvorgänge der Social-​Media-​Portale haben. Unsere Möglichkeiten richten sich maßge­blich nach der Unternehmen­spoli­tik des jew­eili­gen Anbieters.

Spe­icher­dauer

Die unmit­tel­bar von uns über die Social-​Media-​Präsenz erfassten Daten wer­den von unseren Sys­te­men gelöscht, sobald der Zweck für ihre Spe­icherung ent­fällt, Sie uns zur Löschung auf­fordern oder Ihre Ein­willi­gung zur Spe­icherung wider­rufen. Gespe­icherte Cook­ies verbleiben auf Ihrem Endgerät, bis Sie sie löschen. Zwin­gende geset­zliche Bes­tim­mungen – ins­beson­dere Auf­be­wahrungs­fris­ten – bleiben unberührt.

Auf die Spe­icher­dauer Ihrer Daten, die von den Betreibern der sozialen Net­zw­erke zu eige­nen Zwecken gespe­ichert wer­den, haben wir keinen Ein­fluss. Für Einzel­heiten dazu informieren Sie sich bitte direkt bei den Betreibern der sozialen Net­zw­erke (z. B. in deren Daten­schutzerk­lärung, siehe unten).

Hin­weis zur Daten­weit­er­gabe in daten­schutzrechtlich nicht sichere Drittstaaten sowie die Weit­er­gabe an US-​Unternehmen, die nicht DPF-​zertifiziert sind

Wir ver­wen­den unter anderem Tools von Unternehmen mit Sitz in daten­schutzrechtlich nicht sicheren Drittstaaten sowie US-​Tools, deren Anbi­eter nicht nach dem EU-​US-​Data Pri­vacy Frame­work (DPF) zer­ti­fiziert sind. Wenn diese Tools aktiv sind, kön­nen Ihre per­so­n­en­be­zo­gene Daten in diese Staaten über­tra­gen und dort ver­ar­beitet wer­den. Wir weisen darauf hin, dass in daten­schutzrechtlich unsicheren Drittstaaten kein mit der EU ver­gle­ich­bares Daten­schutzniveau garantiert wer­den kann.

Wir weisen darauf hin, dass die USA als sicherer Drittstaat grund­sät­zlich ein mit der EU ver­gle­ich­bares Daten­schutzniveau aufweisen. Eine Datenüber­tra­gung in die USA ist danach zuläs­sig, wenn der Empfänger eine Zer­ti­fizierung unter dem „EU-​US Data Pri­vacy Frame­work“ (DPF) besitzt oder über geeignete zusät­zliche Garantien ver­fügt. Infor­ma­tio­nen zu Über­mit­tlun­gen an Drittstaaten ein­schließlich der Daten­empfänger finden Sie in dieser Datenschutzerklärung.

Soziale Net­zw­erke im Einzelnen

Insta­gram

Wir ver­fü­gen über ein Pro­fil bei Insta­gram. Anbi­eter dieses Dien­stes ist die Meta Plat­forms Ire­land Lim­ited, 4 Grand Canal Square, Grand Canal Har­bour, Dublin 2, Irland.

Die Datenüber­tra­gung in die USA wird auf die Stan­dard­ver­tragsklauseln der EU-​Kommission gestützt. Details finden Sie hier: https://​www​.face​book​.com/​l​e​g​a​l​/​E​U​_​d​a​t​a​_​t​r​a​n​s​f​e​r​_​a​d​d​e​n​d​u​m, https://​help​.insta​gram​.com/​519522125107875, und
https://​de​-de​.face​book​.com/​h​e​l​p​/​566994660333381.

Das Unternehmen ver­fügt über eine Zer­ti­fizierung nach dem „EU-​US Data Pri­vacy Frame­work“ (DPF). Der DPF ist ein Übereinkom­men zwis­chen der Europäis­chen Union und den USA, der die Ein­hal­tung europäis­cher Daten­schutz­s­tan­dards bei Daten­ver­ar­beitun­gen in den USA gewährleis­ten soll. Jedes nach dem DPF zer­ti­fizierte Unternehmen verpflichtet sich, diese Daten­schutz­s­tan­dards einzuhal­ten. Weit­ere Infor­ma­tio­nen hierzu erhal­ten Sie vom Anbi­eter unter fol­gen­dem Link:
https://​www​.dat​apri​va​cyframe​work​.gov/​s​/​p​a​r​t​i​c​i​p​a​n​t​-​s​e​a​r​c​h​/​p​a​r​t​i​c​i​p​a​n​t​-​d​e​t​a​i​l​?​c​o​n​t​a​c​t​=​t​r​u​e​&​a​m​p​;​i​d​=​a​2​z​t​0000000​G​n​y​w​A​A​C​&​a​m​p​;​s​t​a​t​u​s​=​A​c​t​i​v​e

Details zu deren Umgang mit Ihren per­so­n­en­be­zo­ge­nen Daten ent­nehmen Sie der Daten­schutzerk­lärung von Insta­gram: https://​help​.insta​gram​.com/​519522125107875.

Daten­ver­ar­beitung bei Inter­ak­tio­nen auf unserem Instagram-​Profil

Bei der Nutzung bes­timmter inter­ak­tiver Funk­tio­nen bei Insta­gram (z. B. der Kom­men­tar­funk­tion oder des „Gefällt mir“-Buttons) sind Kom­mentare oder Likes für die anderen Nutzer und uns als Anbi­eter der Instagram-​Seite sicht­bar. Dadurch kann eine direkte Nutzerzuord­nung auf­grund der preis­gegebe­nen per­so­n­en­be­zo­ge­nen Daten vorgenom­men werden.

Sie haben als Nutzer von Insta­gram ein direk­tes Ver­hält­nis zu Insta­gram. Insoweit ver­weisen wir auf die Daten­schutzhin­weise von Insta­gram. Wir haben keinen Ein­fluss auf inter­ak­tive Funk­tion­al­itäten und Sicht­barkeit von Kom­mentaren, Likes oder son­stige Aktiv­itäten auf unserer Instagram-​Seite. Art, Umfang und Dauer der Ver­ar­beitung und Spe­icherung per­so­n­en­be­zo­gener Daten dies­bezüglich wer­den von Insta­gram bes­timmt, sodass Insta­gram auch dafür ver­ant­wortlich ist. Wir weisen aus­drück­lich darauf hin, dass Insta­gram und damit Meta die Daten seiner Nutzer (z. B. per­sön­liche Infor­ma­tio­nen, IP-​Adresse etc.) spe­ichert und diese gegebe­nen­falls auch für geschäftliche Zwecke nutzt.
Beim Besuch unserer Instagram-​Seite erfasst Insta­gram und damit auch das ver­bun­dene Unternehmen Meta u. a. Ihre IP-​Adresse sowie weit­ere Infor­ma­tio­nen, die in Form von Cook­ies auf Ihrem PC vorhan­den sind. Diese Infor­ma­tio­nen wer­den ver­wen­det, um uns als Betreiber der Instagram-​Seiten sta­tis­tis­che Infor­ma­tio­nen über die Inanspruch­nahme der Instagram-​Seite zur Ver­fü­gung zu stellen

Nähere Infor­ma­tio­nen zur Daten­ver­ar­beitung von Insta­gram finden Sie in der Daten­schutzrichtlinie von Insta­gram unter:

https://​pri​va​cy​cen​ter​.insta​gram​.com/,
https://​www​.face​book​.com/​p​r​i​v​a​c​y​/​c​e​n​t​e​r und https://​help​.insta​gram​.com/​196883487377501​?​r​e​f​=​d​p

6. Newslet­ter

Newsletter­daten

Wenn Sie den auf der Web­site ange­bote­nen Newslet­ter beziehen möchten, benöti­gen wir von Ihnen eine E-​Mail-​Adresse sowie Infor­ma­tio­nen, welche uns die Über­prü­fung ges­tat­ten, dass Sie der Inhaber der angegebe­nen E-​Mail-​Adresse und mit dem Emp­fang des Newslet­ters ein­ver­standen sind. Weit­ere Daten wer­den nicht bzw. nur auf frei­williger Basis erhoben. Für die Abwick­lung der Newslet­ter nutzen wir Newslet­ter­di­en­stean­bi­eter, die nach­fol­gend beschrieben werden.

Rapid­mail

Diese Web­site nutzt Rapid­mail für den Ver­sand von Newslet­tern. Anbi­eter ist die rapid­mail GmbH, Augustin­er­platz 2, 79098 Freiburg i.Br., Deutschland.

Rapid­mail ist ein Dienst, mit dem u.a. der Ver­sand von Newslet­tern organ­isiert und analysiert wer­den kann. Die von Ihnen zum Zwecke des Newslet­ter­bezugs eingegeben Daten wer­den auf den Servern von Rapid­mail in Deutsch­land gespeichert.

Date­n­analyse durch Rapidmail

Zum Zwecke der Analyse enthal­ten die mit Rapid­mail ver­sandten E-​Mails ein sog. „Tracking-​Pixel“, das sich beim Öff­nen der E-​Mail mit den Servern von Rapid­mail verbindet. Auf diese Weise kann fest­gestellt wer­den, ob eine Newsletter-​Nachricht geöffnet wurde.

Des Weit­eren kön­nen wir mit Hilfe von Rapid­mail ermit­teln, ob und welche Links in der Newslet­ter­nachricht angek­lickt wer­den. Bei allen Links in der E-​Mail han­delt es sich um soge­nan­nte Tracking-​Links, mit denen Ihre Klicks gezählt wer­den kön­nen. Wenn Sie keine Analyse durch Rapid­mail wollen, müssen Sie den Newslet­ter abbestellen. Hier­für stellen wir in jeder Newslet­ter­nachricht einen entsprechen­den Link zur Verfügung.

Näheres zu den Analyse-​Funktionen von Rapid­mail ent­nehmen Sie fol­gen­dem Link: https://de.rapidmail.wiki/kategorien/statistiken/.

Rechts­grund­lage

Die Daten­ver­ar­beitung erfolgt auf Grund­lage Ihrer Ein­willi­gung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Sie kön­nen diese Ein­willi­gung jed­erzeit wider­rufen. Die Recht­mäßigkeit der bere­its erfol­gten Daten­ver­ar­beitungsvorgänge bleibt vom Wider­ruf unberührt.

Spe­icher­dauer

Die von Ihnen zum Zwecke des Newsletter-​Bezugs bei uns hin­ter­legten Daten wer­den von uns bis zu Ihrer Aus­tra­gung aus dem Newslet­ter bei uns bzw. dem Newslet­ter­di­en­stean­bi­eter gespe­ichert und nach der Abbestel­lung des Newslet­ters aus der Newslet­ter­verteil­erliste gelöscht. Daten, die zu anderen Zwecken bei uns gespe­ichert wur­den, bleiben hier­von unberührt.

Nach Ihrer Aus­tra­gung aus der Newslet­ter­verteil­erliste wird Ihre E-​Mail-​Adresse bei uns bzw. dem Newslet­ter­di­en­stean­bi­eter ggf. in einer Black­list gespe­ichert, sofern dies zur Ver­hin­derung kün­ftiger Mail­ings erforder­lich ist. Die Daten aus der Black­list wer­den nur für diesen Zweck ver­wen­det und nicht mit anderen Daten zusam­menge­führt. Dies dient sowohl Ihrem Inter­esse als auch unserem Inter­esse an der Ein­hal­tung der geset­zlichen Vor­gaben beim Ver­sand von Newslet­tern (berechtigtes Inter­esse im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). Die Spe­icherung in der Black­list ist zeitlich nicht befris­tet. Sie kön­nen der Spe­icherung wider­sprechen, sofern Ihre Inter­essen unser berechtigtes Inter­esse überwiegen.

Näheres ent­nehmen Sie den Daten­sicher­heit­shin­weisen von Rapid­mail unter: https://​www​.rapid​mail​.de/​d​a​t​e​n​s​i​c​h​e​r​h​e​i​t.

Auf­tragsver­ar­beitung

Wir haben einen Ver­trag über Auf­tragsver­ar­beitung (AVV) zur Nutzung des oben genan­nten Dien­stes geschlossen. Hier­bei han­delt es sich um einen daten­schutzrechtlich vorgeschriebe­nen Ver­trag, der gewährleis­tet, dass dieser die per­so­n­en­be­zo­ge­nen Daten unserer Web­sitebe­sucher nur nach unseren Weisun­gen und unter Ein­hal­tung der DSGVO verarbeitet.

7. Eigene Dienste

Umgang mit Bewerberdaten

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, sich bei uns zu bewer­ben (z. B. per E-​Mail, postal­isch oder via Online-​Bewerberformular). Im Fol­gen­den informieren wir Sie über Umfang, Zweck und Ver­wen­dung Ihrer im Rah­men des Bewer­bung­sprozesses erhobe­nen per­so­n­en­be­zo­ge­nen Daten. Wir ver­sich­ern, dass die Erhe­bung, Ver­ar­beitung und Nutzung Ihrer Daten in Übere­in­stim­mung mit gel­ten­dem Daten­schutzrecht und allen weit­eren geset­zlichen Bes­tim­mungen erfolgt und Ihre Daten streng ver­traulich behan­delt werden.

Umfang und Zweck der Datenerhebung

Wenn Sie uns eine Bewer­bung zukom­men lassen, ver­ar­beiten wir Ihre damit ver­bun­de­nen per­so­n­en­be­zo­ge­nen Daten (z. B. Kon­takt– und Kom­mu­nika­tions­daten, Bewer­bung­sun­ter­la­gen, Noti­zen im Rah­men von Bewer­bungs­ge­sprächen etc.), soweit dies zur Entschei­dung über die Begrün­dung eines Beschäf­ti­gungsver­hält­nisses erforder­lich ist. Rechts­grund­lage hier­für ist § 26 BDSG nach deutschem Recht (Anbah­nung eines Beschäf­ti­gungsver­hält­nisses), Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO (all­ge­meine Ver­tragsan­bah­nung) und – sofern Sie eine Ein­willi­gung erteilt haben – Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Die Ein­willi­gung ist jed­erzeit wider­ruf­bar. Ihre per­so­n­en­be­zo­ge­nen Daten wer­den inner­halb unseres Unternehmens auss­chließlich an Per­so­nen weit­ergegeben, die an der Bear­beitung Ihrer Bewer­bung beteiligt sind.

Sofern die Bewer­bung erfol­gre­ich ist, wer­den die von Ihnen ein­gere­ichten Daten auf Grund­lage von § 26 BDSG und Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zum Zwecke der Durch­führung des Beschäf­ti­gungsver­hält­nisses in unseren Daten­ver­ar­beitungssys­te­men gespeichert.

Auf­be­wahrungs­dauer der Daten

Sofern wir Ihnen kein Stel­lenange­bot machen kön­nen, Sie ein Stel­lenange­bot ablehnen oder Ihre Bewer­bung zurückziehen, behal­ten wir uns das Recht vor, die von Ihnen über­mit­tel­ten Daten auf Grund­lage unserer berechtigten Inter­essen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) bis zu 6 Monate ab der Beendi­gung des Bewer­bungsver­fahrens (Ablehnung oder Zurückziehung der Bewer­bung) bei uns aufzube­wahren. Anschließend wer­den die Daten gelöscht und die physis­chen Bewer­bung­sun­ter­la­gen ver­nichtet. Die Auf­be­wahrung dient ins­beson­dere Nach­weiszwecken im Falle eines Rechtsstre­its. Sofern ersichtlich ist, dass die Daten nach Ablauf der 6-​Monatsfrist erforder­lich sein wer­den (z. B. auf­grund eines dro­hen­den oder anhängi­gen Rechtsstre­its), findet eine Löschung erst statt, wenn der Zweck für die weit­erge­hende Auf­be­wahrung entfällt.

Eine län­gere Auf­be­wahrung kann außer­dem stat­tfinden, wenn Sie eine entsprechende Ein­willi­gung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO) erteilt haben oder wenn geset­zliche Auf­be­wahrungspflichten der Löschung entgegenstehen.